Projekt Beschreibung

Lehrgänge

Meister für Schutz und Sicherheit

Meister für Schutz und Sicherheit sind in der mittleren Führungsebene von privaten und öffentlichen Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchenzugehörigkeit tätig. Sie nehmen Führungsaufgaben in den Bereichen Werk-, Objekt-, Personen-, Informations-, Veranstaltungs- und Brandschutz wahr.

Teilnahmevoraussetzungen:

Zur Prüfung im Prüfungsteil Grundlegende Qualifikationen ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten Ausbildungsberuf, der einem sicherheitsrelevanten Beruf zugeordnet werden kann, oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen sicherheitsrelevanten anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zur Geprüften Werkschutzfachkraft.

Zur Prüfung im Prüfungsteil Handlungsspezifische Qualifikationen ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

  • das Ablegen des Prüfungsteils Grundlegende Qualifikationen, das nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
  • ein weiteres Jahr Berufspraxis und
  • Erwerb der berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikation (AEVO).

Die Berufspraxis soll wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Meisters für Schutz und Sicherheit haben.
Abweichend von den genannten Voraussetzungen kann zur Prüfung in den Prüfungsteilen auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben zu haben , die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Zielgruppe:

Die Aufstiegsqualifizierung richtet sich an Mitarbeiter aus Unternehmen, die dem Bereich Schutz und Sicherheit zugeordnet werden können, und sich für betriebliche Fach- und Führungsaufgaben qualifizieren wollen.

Lehrgangsinhalte:

Grundlegende Qualifikationen

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Zusammenarbeit im Betrieb

Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Handlungsbereich Schutz- und Sicherheitstechnik
  • Handlungsbereich Organisation
  • Handlungsbereich Führung und Personal

Lehrgangsablauf:

640 Ustd (Teilzeitunterricht, samstags berufsbegleitend)

Prüfung:

Schriftliche Prüfung Teil 1 – Basisqualifikation und Teil 2 – Handlungsspezifische Qualifikation

Situationsbezogenes Fachgespräch

Downloads:

Informationsmaterial zum Download

Flyer Meister für Schutz und Sicherheit (PDF)

Aktuelle Termine:

Mit Sprachhandicap zur Sicherheitskraft mit IHK-Abschluss und diversen Zusatzqualifikationen.

TQ 1 Personen und Objekte schützen

2.September 2019: 08:0028.Februar 2020: 15:00

Schritt für Schritt zum anerkannten Ausbildungsberuf.

Qualifizierte Sicherheitskraft gem. §34a GewO

14.Oktober 2019: 08:3017.Januar 2020: 15:45

Schutz- und Sicherheitskräfte mit IHK-Abschluss mit nicht selten in der Branche abverlangten Zusatzqualifikationen für diverse Einsatzgebiete.

Alle Termine

Starten Sie jetzt in Ihre neue berufliche Perspektive!

Wir informieren Sie unverbindlich über Ihre Weiterbildungsmöglichkeiten.